BEEPS® Das kybernetische Gesundheits - Präventionsmodell

BEEPS®

Wofür steht BEEPS®?

Beeps setzt sich aus folgenden fünf Begriffen zusammen: Bewegung, Ernährung, Entspannung, Psyche und Salutogenese. Salutogenese bedeutet, für sich und für seine Mitarbeiter ein Umfeld zu schaffen, das gesundheitsförderlich ist.

 

Was ist BEEPS®?

Beeps ist ein ganzheitliches Präventionskonzept für mehr Gesundheit und Leistungsfähigkeit. Es verhilft Unternehmern, Führungskräften und Mitarbeitern zu mehr Wohlbefinden und innerer Zufriedenheit. Vital und fit zu sein, bis ins hohe Alter, ist keine Illusion mehr sondern wird durch Beeps zur Realität.

 

 

Die BEEPS-Methode

Work-Life-Balance war gestern – BEEPS ist heute. Der Unterschied zu den herkömmlichen Gesundheitskonzepten liegt in der ganzheitlichen Betrachtungsweise der Gesundheit eines Menschen. Freizeit und Beruf kann man nicht mehr klar trennen und verschwimmen ineinander, daher hat sich das Work-Life-Balance-Konzept überholt.

 

Das kybernetische Gesundheitspräventionsmodell BEEPS ist ein 5-Säulen-Modell: Bewegung, Ernährung, Entspannung, Psyche und Salutogenese. Letztere bedeutet, für sich oder auch für das Unternehmen ein Umfeld zu schaffen, das gesundheitsförderlich ist. Die Kybernetik als Steuerungsinstrument stellt in dieser Methode eine wesentliche Rolle dar. Im Zusammenhang mit BEEPS bedeutet dies, dass man an allen Reglern (Bewegung, Entspannung, Ernährung, Psyche, Salutogenese) drehen muss, um langfristig gesund und leistungsfähig zu bleiben. Es nützt z. B. wenig, eine Rückenschule anzubieten, wenn die Psyche belastet und Entspannung unmöglich ist. Ebenso wenig gesund ist, sich zwar viel zu bewegen, sich jedoch ungesund zu ernähren und sich nie zu entspannen. Nur wenn alle fünf Säulen im Einklang miteinander stehen, wird man gesund bleiben. Die Herangehensweise ist im Allgemeinen, Risiken und Möglichkeiten aufzuzeigen, den Weg zu mehr Gesundheit dann aber individuell zu gestalten. Zuallererst geht es darum, die Menschen für das persönliche Wohlbefinden zu sensibilisieren und ihnen Mut zu machen, neue Wege zu beschreiten. Erst dann wird mit den Menschen oder auch Unternehmen ein Maßnahmenplan erarbeitet, wie die Gesundheitsprävention bei sich selbst oder im Unternehmen umgesetzt wird. Die Wege, welche die Menschen oder Unternehmen hier einschlagen, sind sehr unterschiedlich. Ist das Bewusstsein aber erst einmal geschaffen, kommen kreative Ideen zutage.

 

Das Ziel ist eine Verbesserung des Wohlbefindens und der Gesundheit insgesamt und in den Unternehmen. Hier geht es nicht nur darum, nur sich selbst zu analysieren, sondern auch sein komplettes Umfeld, sowohl beruflich wie auch privat, um jene Faktoren zu erkennen, die die Gesundheit beeinflussen:

  • Verbesserung der Arbeitsorganisation und der Arbeitsbedingungen
  • Förderung einer aktiven Mitarbeiterbeteiligung
  • Stärkung persönlicher Kompetenzen
  • Gesundheitsbewusstsein bilden und unterstützen, damit Individuen mehr Verantwortung für ihre Gesundheit übernehmen und entsprechend selbstständig handeln.
  • Eine Arbeitsorganisation, die den Beschäftigten ein ausgewogenes Verhältnis bietet zwischen Arbeitsanforderungen einerseits und eigenen Fähigkeiten, Einflussmöglichkeiten auf die eigene Arbeit und sozialer Unterstützung andererseits.

 

Die Vermittlung seiner Methode verpackt Keusch in eine bildhafte Sprache und in seinen interaktiven Impulsvorträgen. Danach wird entweder mit den Menschen selbst ein BEEPS-Plan für mehr Gesundheit und Leistungsfähigkeit erarbeitet, oder in den Unternehmen wird mittels eines BEEPS-Prozesses ein Wohlfühlbetrieb in den Unternehmen kreiert. Das Hauptziel ist die Verbesserung der Gesundheit und die Steigerung der Leistungsfähigkeit in den Unternehmen.

© Siegfried Keusch